Insel Reichenau

Reichenau 2014 Cruisin Reichenau 2014 Door Switch Reichenau 2014 Doorollie Reichenau 2014 Gert&Martin Reichenau 2014 Martin RotBoot Awie Reichenau 2014 Martin vor Rado Reichenau 2014 JesuswalkReichenau 2014 Monsterdoor whatcrash1. Backroll Anfahrt 1. Backroll Absprung 1. Backroll Drehung Meine erste Backroll

26.1.2014   Meine erste Backroll!

 

Endlich mal wieder Wind. Ich dachte schon der Trockenanzug Envee von Ion, die erste Frauenversion eines Trockis, wäre umsonst gekauft. Das war nämlich Tinas Geburtstagsgeschenk im November, obwohl wir schon wussten im April um die Welt zu kiten. Dieser Winter hatte bisher wirklich wenig Wind zu bieten gehabt. Das letzte mal brauchbar war er am Nikolaustag gewesen. Na und in Blogvorbereitung dachten wir ein paar gute Bilder könnten nicht schaden. Nur hatten die Freunde mit guten Kameras an diesem Sonntag keine Zeit. Der Gedanke meine GoPro mit dem Armbandgehäuse mitzunehmen, um mal für eine andere Perspektive zu sorgen war nur nicht ausgereift. Das Armband passte nicht um meinen Trockiummantelten muskulösen Physiotherapeuten-Unterarm. Ohne normales Gehäuse also auch nicht auf den Helm….Sonst immer alles im Bus dabei nur heute eben nicht. Was tun war dann recht schnell entschieden: Vergiss die Bilder und ab aufs Wasser.

Am Vorabend hatte ich mir ein paar Videos angeschaut, die eine Backroll erklären. Und man glaubt es kaum gleich der zweite Versuch war erfolgreich. Alles in allem eine Supersession mit kleinem Board, meine Fone TX6, was bisher erst zweimal am See zum Einsatz kam. Als Tina mangels schlechten Hanschuhen und daher also mit eingefrorenen Fingern nach drei Stunden abbrechen musste, konnte ich bei etwas abgeschwächtem Wind von ca. 13 Knoten dann mit der Monsterdoor vom Spleene noch weiter rippen. Zu meiner Freude kam unser Freund Gert der Tiroler Wahlschweizer auch noch vorbei und wir hatten zusammen einen riesen Spaß, mit Lowfive auf dem Wasser.

Und wie es der Zufall so will war doch jemand mit Kamera da um es festzuhalten! Nicht nur ein, zwei sondern drei unterschiedlich Vogel- und Landschaftsfotografen waren Zeuge dieses genialen Wintertages. Angesprochen, Kontaktdetails getauscht und schon gab es doch ein paar tolle Fotos für den Blog.

An dieser Stelle danke an Andreas Jetzer,  AndreasJetzer.ch

Angela Hoffmann, http://picasaweb.google.com/AwieAngela/

und Anja Blessing www.camera-on-tour.de

Trotz Kälte von ca 4 Grad war ich nicht aus dem Wasser zu bekommen, was ich schmerzhaft beim wiederauftauen in der Dusche immer noch nicht bereuen konnte. Ohne den Drysuit Fuse von Ion, sowie 3mm Neo Gloves – ebenso von Ion – wäre ich in den vier Stunden ohnehin eingefroren….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.