Teneriffa 2013 – El Medano

 

Da sind wir wieder auf der Insel, der schönsten der Kanaren die wir bis hierher entdecken durften.Naja Superlative sind halt besser zu merken, da es nicht so viele höchste Berge Spaniens gibt:)….. aber es lohnt sich mal nen Kitepausetag einzulegen, sich ein Auto zu mieten und auf den Pico del Teide (auch UNESCO Weltnaturerbe) zu fahren. Man fährt durch verschiedene Klimazonen, was bei Martin zu merkwürdigen Geräuschausbrüchen und bei uns restlichen zu unendlichen Lachanfällen führte. Oben angekommen fühlt man sich dann wie auf dem Mond. Also findet selber raus was für ne Wirkung der Teide auf euch hat….

Ursprünglich wollten wir diesen Trip quasi wiederholen, leider dann doch Ohne Grögster und die andere Tina und doch noch näher am Kitestrand als in der letzten Ferienwohnung der wahnsinnig netten Maria. Aber schon am Flughafen wehte uns der Teneriffa typische Sahara-Wind entgegen, mit seinem unbeschreiblichen Geruch der Wüste.

Die ersten Tage hatten wir um die 30 Konten und Martin erntete großen Respekt, dass er als damals noch Anfänger da raus ist. Typisch Martin, geht nichts gibts nicht! Aber Teneriffa- El Medano

…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.